Wir sind KUNST VOM RAND - redesign am Puls der Zeit

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Altstoffe und deren Inwertsetzung sowie soziale Beschäftigung in den Fokus der Gesellschaft zu rücken! Ziel ist es, mit periodisch anfallenden Altstoffen ökologisch sowie sozial sinnvoll umzugehen und die so entstehenden Konzepte in unsere tägliche Wirtschaft einzubinden. Neue Wertschöpfung auf ganzer Linie, die in ihrer gesellschaftlichen Verträglichkeit neue Maßstäbe setzt.

 

 

Jeder Betrieb hat periodisch anfallende Altstoffe. Wir nehmen diese als „neue Wertstoffe“ unter die Lupe und bieten den Unternehmen professionelle, nachhaltig soziale und wirtschaftlich verträgliche Designkonzepte an. Wir freuen uns auf neue spannende Kooperationen - kontaktieren Sie uns!


Gemeinsam mit unseren Partnern vom Möbel-Holzbau- & Cleantechcluster regen wir die gesamte Wirtschaftsregion Oberösterreich zur  Weiterentwicklung und zum Umdenken an.

Kunst vom Rand ist Mitglied im internationalen Netzwerk KATCH-E.
Die Plattform ist Knotenpunkt für Informationen zum Thema Kreislaufwirtschaft in der Bau- und Möbelbranche und fördert den Austausch von Erfahrungen zwischen Unternehmen die sich auf das neue Terrain begeben.

 

Kreativ Entsorgungskosten senken:
In vielen Unternehmen fallen nicht wiederverwertbare Altstoffe an, die teuer entsorgt werden müssen. Zusammen mit der Interseroh Austria GmbH findet unser Designer und ReUse-Experte J.M. Pfeiffer Wege, Altstoffe in neue Produkte zu verwandeln. So wurden aus Feuerwehr-Schläuchen bereits Möbel, aus alten Büchern Türen und Wandverbauten oder aus Alttextilien Baustoffe.



Wir wollen benachteiligten Menschen die Möglichkeit geben, sich sinnerfüllt und wertschätzend  zu beschäftigen. Der Spaß am gemeinsamen Entwickeln von Ideen, die Förderung der Kreativität sowie die Wertschätzung der Beteiligten ist uns von größter Bedeutung.

 

Wir haben viele Betriebe und Initiativen als Vereinsmitglieder, die uns mit Kompetenz und Freude am Experimentieren zur Seite stehen. Durch ihr Engagement um Nachhaltigkeit und soziale Verträglichkeit können wir auf einen großen Pool an Erfahrung aus der Praxis zurückgreifen. An dieser Stelle möchten wir uns besonders herzlich bedanken bei: